zur Website des ZaDC
Home Deutsch Englisch Russisch
Navigation:  
Die Hand

Weitere Inhalte zum Thema
Die Hand


Was ist Handchirurgie?
Begriffe zum Thema "Hand"
Briefmarken zum Thema
"Hand"

Bildergalerie "Hände"
Die menschliche Hand ist als ein äußerst kompliziert aufgebautes Organ in der Lage komplexe Funktionen auszuführen:
  • Bewegung (Motorik): Greifen, Halten, Stützen
  • Gefühl (Sensibilität): Oberflächenbeschaffenheit (rauh, glatt, weich, hart, spitz, stumpf, kalt, warm)
  • Gestik: Gruß, Hinweis, Abwehrhaltung, Stimmungsausdruck
Die Bedeutung der menschlichen Hand im Alltag kommt auch in zahlreichen Begriffen, Ausdrücken und Sprichworten zum Ausdruck (Sprichwörter und Redewendungen sind an verschiedenen Stellen dieser Homepage eingefügt).

Anatomisch besteht die Hand aus:
  • Knochen (27 einzelne Knochen u. verschiedene kleine Sesambeine)

  • Gelenken mit Kapsel - Band - Apparat (ca. 29 Gelenke u. verschiedene kleinere Gelenke zwischen den Sesambeinen u. den benachbarten Knochen)

  • Muskeln
    "extrinsische" Muskulatur (am Unterarm gelegen u. mit den Sehnen auf die Hand übergreifend u. kraftübertragend):

    Streckmuskulatur:
    • Strecker für das Handgelenk
    • Strecker für die Finger

    Beugemuskulatur:
    • Beuger für das Handgelenk
    • Beuger für die Finger

    "intrinsische" Muskulatur (die sog. Handbinnenmuskulatur, in der Hand gelegen u. am Ort kraftübertragend):

    Daumenballenmuskulatur:
    • bildet die Form des Daumenballens
    • bewegt den Daumen in allen möglichen Ebenen u. bringt ihn in Oppositionsstellung (Gegenüberstellung) zu den Langfingern, es wird so der für die menschliche Hand wichtige Präzisionsgriff ermöglicht.

    Kleinfingerballenmuskulatur:
    • bildet die Form des Kleinfingerballens
    • bewegt den Kleinfinger in allen möglichen Ebenen u. bringt ihn, ähnlich wie den Daumen, in eine Art Oppositionsstellung, um zum Beispiel runde Gegenstände (z. B. Kugeln) zu greifen.

    Mittelhandmuskulatur:
    • liegt zwischen den Mittelhandknochen
    • trägt zur Formbildung der Mittelhand bei, fällt aber meist nur dann auf, wenn Atrophien (Muskelschwund) auftreten
    • beugt die Langfinger in den Grundgelenken
    • streckt die Langfinger in den Mittel- u. Endgelenken
    • spreizt und schließt die Langfinger
    • wichtig für Präzisionsbewegungen der Langfinger

  • Sehnen
    Muskeln gehen in Sehnen über, die Sehnen setzen an bestimmten Knochenstellen an, übertragen die Kraft auf den Knochen, bzw. die Gelenke u. führen so zur Bewegung von Gelenken (Streckung, Beugung, Abspreizen, Heranführen u. Rotation als Kombinationsbewegung.

  • Sehnenscheiden
    Strecksehnen u. Beugesehnen sind an bestimmten Stellen von sog. Sehnenscheiden (Synovialis) umgeben, die mit einer Gleitflüssigkeit (Synovia) gefüllt sind u. die Gleitfähigkeit der Sehnen gewährleisten.

  • Gefäßen
    Arterien (überwiegend auf der Beugeseite von Arm u. Hand gelegen)
    • Oberarm - Arterie (arteria brachialis)
    • Unterarm - Arterien (arteria radialis u. arteria ulnaris)
    • Handarterien (oberflächlicher u. tiefer Hohlhandbogen, Mittelhand- u. Fingerarterien)

    Venen (überwiegend auf der Streckseite von Hand u. Unterarm gelegen, dazu kleinere, die Arterien begleitende Venen)
    • Finger- u. Mittelhandvenen
    • Unter- u. Oberarmvenen (vena basilica u. vena cephalica)

  • Nerven (3 Hauptnerven für Unterarm u. Hand)

    Nervus medianus (Mittelnerv)
    • motorisch: Teil der Beugemuskulatur von Unterarm u. Hand (extrinsische Muskulatur), u. Teil der Handbinnenmuskeln (intrinsische Muskulatur)
    • sensibel: Beugeseiten von Daumen, Zeige-, Mittel- u. Ringfinger speichenseitig u. körperferner Teil der Streckseite der genannten Finger
    Nervus ulnaris (Ellennerv)
    • motorisch: Teile der Beugemuskulatur von Unterarm u. Hand (extrinsische Muskulatur) u. ein Teil der Handbinnenmuskeln (intrinsische Muskulatur)
    • sensibel: Beugeseiten von Ringfinger ellenseitig u. von Kleinfinger sowie ellenseitiger Teil der Streckseite der genannten Finger u. der Mittelhand
    Nervus radialis (Speichennerv)
    • motorisch: Hand - Streckmuskulatur am Unterarm
    • sensibel: speichenseitiger Teil der Mittelhand u. körpernahen Teil von Daumen, Zeige - u. Mittelfinger

  • Fett - Bindegewebe
    Dient als Füll- u. Polstermaterial, ist z. Teil auch formgebend

   zum Seitenanfang

Home | Die Ärzte | Weiterbildung/Publikationen | Die Hand | Diagnostik & Operation in der Handchirurgie
Handchirurgische Krankheitsbilder | Handchirurgischer Schwerpunkt | Weiterbehandlung & Nachbehandlung
Zentrum für ambulante Diagnostik und Chirurgie
Kontakt | Impressum